Die Ausstellung „Vom Verschönerungs- zum Heimatverein“ ist bereits die 76. Sonderausstellung diem im Museum „Im Hirsch“ gezeigt wird. Die interessante Ausstellung gibt einen Überblick über das im Laufe der 125 Jahre vom Verein Initiierte und Geleistete. Erinnert unter anderem an die von vielen Buocher Bürgern durch aktive Mitarbeit ermöglichte Restaurierung des „Hirsch“ und die damit verbundene Einrichtung des Museums mit seinen beiden zeitgemäßen Sonderausstellungen „Unter Freunden“ zu Künstlern in Buoch und „Unter Kunsthandwerkern“ zur mittelalterlichen rotbemalten Buocher Feinware. Es wird an die von Klaus Teichmann organisierten, sehr beliebten Studienfahrten mit dem „Stuttgarter Rössle“ erinnert, an die Rekonstruktion des Dorfbrunnens, der Restaurierung von Brunnen, den unter Leitung von Theo Wolf konzipierten geologischen Pfad, die geführten Ortsrundgänge, die jährlich erscheinenden Buocher Hefte mit ihren weitgespannten Themen und nicht zuletzt anhand der Ausstellungsplakate an die beeindruckende Zahl von Sonderausstellungen, die den Besuch des Museums attraktiv machen. Wir laden zum Besuch der sehenswerten Ausstellung herzlich ein.
Öffnungszeiten: samstags 14-16 Uhr, sonntags 10-12 und 14-16 Uhr bis 29. September 2024.
Gerne bieten wir Führungen für Gruppen an.
Kontakt:
Telefon: 07151-71784